Pfeile Gif
Lehrter-
Rettungshunde
SPORT
SUCHEN - HELFEN - RETTEN
Copyright © 2013-2016 by LRH - Erich Lechner
Ein Mantrailer sucht anders als ein Trümmer- oder Flächensuchhund und immer nur eine ganz bestimmte Person. Der Hund erhält von seinem HF den Suchauftrag anhand eines Gegenstandes, an dem möglichst nur der Geruch der vermissten Person haftet wie z.B. Handy, Schlüssel, Schal, Taschentuch etc; Die Suche beginnt dort, wo die gesuchte Person das letzte Mal gesehen wurde bzw.losgegangen ist. Jeder Mensch gibt ständig winzige Hautschuppen ab, welche mit den Bakterien der individuellen Hautflora behaftet und einen einmaligen Geruch abgeben. Die als Mantrailer ausgebildeten Hunde verfolgen die Spur anhand  mikroskopisch kleiner Zellverbände. Sie können mit ihren 220.000 Riechzellen von der Spur anderer Menschen unterscheiden und ihr auch durch bewohnte Gebiete folgen. Die Ausbildung ist sehr umfangreich. Neben den Schwierigkeiten die dem Hund auf der Spur begegnen wie z.B. Witterung, Untergrund, Wind, Alter der Spur etc; muss sichergestellt werden, dass der Hund auch nur die aufgezeigte Spur verfolgt. Selbst unter Ablenkung wie Personenverkehr oder andere Hunde muss er in der Lage sein die richtige Person  zu identifizieren. Er muss zeigen, wenn er die Spur verloren hat oder es am angesetzten Punkt gar keine Spur der gesuchten Person gibt. Ablenkungen dürfen ihn nicht an der Erfüllung seiner Aufgabe hindern. Viele weiteren Faktoren wie Ausbildungsstand oder Rasse bestimmen den Schwierigkeitsgrad.                Im Sport ist es eine Teamarbeit zwischen Hund und Hundeführer, ein Hobby für artgerechtes Training und geistiger Auslastung seines Hundes, mit sehr viel Spaß und Fun !
Mantrailing
Unsere beiden Ansprechpartner freuen sich schon auf Deinen Besuch !
Petra
Karin
…komm vorbei, es lohnt sich !