Unser Dank geht an Alexander Specht und seinen Kameraden der FFW-Harkenbleck und dem Diensthundeführer Andreas Krüger, welche es uns ermöglichten, so eine realistische Übung, überhaupt durchführen zu können !
Wie fast in jedem Film, so nahm auch unser erlebnisreicher Tag ein gutes Ende. Alle kamen auf Ihre kosten und wenn nicht in der Übung, dann auf jeden Fall in der Feuerwache Harkenbleck bei gesponserten leckeren Imbiss !  
Rollenspiel !
Schrill tönten Sonntagmorgen die Sirenen der FFW-Harkenbleck, als sie zum Einsatz in den tiefen Forst nähe Hemmingen abberufen wurden.Tief im Wald feierte eine Gruppe Jugendlicher, machte Feuer an einem dafür vorgesehenen Grillplatz und hatten Spaß. Ein lauter Knall jedoch unterbrach die Stille im Morgengrauen und der Griller, worauf kurz zuvor noch leckere Würstchen bruzzelten, explodierte. Lautes Geschrei, Panik und Hektik brach aus, was war geschehen ?  Die Einsatzleitung der FFW-Harkenbleck erkannte sofort den Ernst der Lage, schnell wurde abgesichert, gelöscht und nach Verletzten gesucht, welches sich aber durch Alkohol- und Drogeneinfluß einiger Jugendlicher als nicht sehr effinzient herausstellen sollte. Die Einsatzleitung beschloß eine Rettungshundestaffel anzufordern, um die noch vermissten Personen auffinden zu können. Gesagt getan und schon waren die “Lehrter Rettungshunde”vor Ort. Präzise wurden die Hunde angesetzt, mit feiner Nase der Wald durchstöbert, geschult von den Hundeführern geleitet und so konnte man alle Personen, welche durch lautes verbellen angezeigt wurden, finden und durch Sanitäter der FFW verarzten. Aber nicht nur gute Menschen bewegten sich in diesem Szenario und wie es schon oft beschrieben wurde, sind im Wald  auch die Räuber. Ein grimmiger Geselle erahnte eine Chance für sich und brachte vom RH-Team der Lehrter Rettungshunde, den Leiter in seine Gewalt. Blitzschnell reagierte der Diensthundeführer Andreas Krüger, spontan gab er seinem “Djuke” Kommando und wie aus unsichtbarer Hand kahm dieser aus dem Nichts, stellte und verbellte, sodaß der Räuber in sicheren Gewahrsam genommen werden konnte. Anschliesend wurde das gesammte Gelände mit Krügers Spührhunden abgesucht und erst als sicher gestellt war, dass keine Drogen oder Waffen versteckt wurden, gab er den Wald wieder frei ! Ein Spektakel mit Filmreife,  wie aus dem Leben gegriffen, mit viel Action und realistischen Abhandlungen !
Lehrter-
Rettungshunde
SUCHEN - HELFEN - RETTEN
SPORT