Lehrter-
Rettungshunde
SPORT
SUCHEN - HELFEN - RETTEN
Erste Hilfe am Hund !
Gerade im Hundesport kommt es sehr leicht zu Verletzungen und dann sollte jeder Hundeführer auch in der Lage sein, bei seinem oder auch bei einem fremden Hund “Erste Hilfe” leisten zu können.
Um schnell und effektiv handeln zu können, haben wir unsere Tierärztin “Miriam Becker” eingeladen, um uns das nötige Grundwissen, die richtigen Handgriffe und weitere Techniken theoretisch zu erklären und zu zeigen, wie diese auch praktisch angewendet werden.
Eine Grundregel lautet: Ein verletzter Hund hat Angst, Schmerzen und kann unter Schock stehen. In diesem Zustand wird er sich häufig wehren oder versuchen zu beißen. Deshalb gilt: Vorsichtiges und langsames Nähern, selbst wenn es das eigene Tier ist !
So bekamen wir von “Miriam” viele wertvolle Tipps über Verletzungen im Augenbereich, ausgerenkten Gelenken, Verletzungen an der Haut, Vergiftungen, Bissverletzungen, dass Reinigen und desinfizieren von Wunden, sowie den richtigen Transport zum Tierarzt.
Passiert ein Unfall dann ist der Stress für Mensch und Tier sehr hoch und dabei das “Richtige zu tun”, darauf kommt es an !
Wir bedanken uns bei “Miriam” das sie für uns ihre Freizeit geopfert und einen sehr weiten Weg auf sich genommen hat !
Dankeschön